static roots presents: The Delines @ Zentrum Altenberg, Oberhausen – 26.04.2022

The Delines

Country Soul aus Portland, Oregon, USA

Im Rahmen der Reihe "static roots presents" stellt das Static Roots Festival die Country-Soul-Sensation The Delines (Portland, Oregon, USA) im Zentrum Altenberg, Oberhausen, vor.

The Delines sind das Ergebnis der musikalischen Zusammenarbeit und Freundschaft von Willy Vlautin und Amy Boone, eine Gelegenheit für Willy, seine erfolgreichen Ministory-Songs weiter zu schreiben, für die er als ehemaliger Frontmann der Alternativ-Country-Gruppe Richmond Fontaine mit Amy Boone eine neue Perspektive und natürlich eine neue Stimme ins Spiel bringt.

Willy ist nicht nur Songwriter, sondern auch ein gefeierter Romanautor. Zwei seiner sechs Romane, "Lean On Pete" und "The Motel Life", wurden verfilmt, daher ist es kein Wunder, dass sein neuestes Material eine so visuell evokative und filmische Stimmung hat. Amy beschreibt Willys Songwriting-Stil: „Ich denke, die Songs auf The Sea Drift haben die Art von ‚Echtheit‘, die Tony Joe suchte – romantischer Realismus“, fügt Amy hinzu. „Wenn Willy mit mir über seine neuen Songs sprach, die an der Golfküste spielten, dachte ich, ‚Spricht er über das nächste Album von The Delines oder schreibt er ein Drehbuch?‘“

Das filmische Feeling des neuen Albums "The Sea Drift" wird durch die reiche, warme Instrumentierung des gesamten Albums verstärkt. Cory Grays Keyboard-, Streicher- und Hornarrangements dienen als zentraler musikalischer Kern, während sie von Soul-Bass-Supreme Freddy Trujillo und Jazz-Schlagzeuger Sean Oldham unterstützt werden. Auf "The Sea Drift" arbeiten The Delines erneut mit John Morgan Askew zusammen, der ihr 2014er Debüt "Colfax" produzierte, das einen verprügelten Dusty Springfield und einen müden Rickie Lee Jones hervorrief und über ein Dutzend Top-Ten-Jahresendlisten schaffte. Askew produzierte 2019 erneut "The Imperial", das zwei Wochen lang die offiziellen britischen Americana-Charts anführte und zu zwei komplett ausverkauften Tourneen führte. "The Sea Drift" knüpft dort an, wo die beiden vorherigen Alben aufgehört haben und verfeinert den Country-Soul, für den die Band bekannt geworden ist.

Mehr hier...

Interviews

gaesteliste_logo_square
gaesteliste.de - Ullrich Maurer

The Delines - Eine Million Meilen bis nach Hause

"Ich möchte, dass jemand etwas fühlt. Wenn ich mal einen eingängigen Pop-Song schreibe - was ich ja selten genug tue - dann möchte ich, dass getanzt wird. Bei einem traurigen Song soll geweint werden und bei einem zornigen soll man wütend werden. Ich möchte, dass solche Emotionen rüberkommen. Wenn man sich als Hörer darauf einlässt, dann kann man auch wirklich etwas fühlen. Das ist, was ich als Songwriter möchte: Songs zu schreiben, bei denen die Zuhörer die Emotionen fühlen können, die ich vermitteln möchte. Kommen wir noch mal zu 'Meeting Across The River' zurück: Dieser Song strömt eine solche Art von romantischem Fatalismus aus, dass man als Zuhörer eingreifen möchte und ruft: 'Tu es nicht, tu es nicht'. Es ist trotzdem romantisch und tragisch. Man kann diesen Song hören und die Geschichte auf sein eigenes Leben beziehen. Das ist ein kleiner Song mit einer einfachen Geschichte - aber es hat so viele Ebene. So etwas versuche ich auch einzufangen und zu erreichen."

roadtracks magazin - logo
roadtracks Magazin

Mit Willy Vlautin im Delines-Land

"Als Willy Vlautin 2012 mit dem Album „Colfax“ das Projekt The Delines ins Leben rief, um damit seiner Vorliebe für soulträchtige Americana-Balladen auszuleben – und mehr noch, weil er dort seine Songs speziell auf die Fähigkeiten der Delines-Sängerin Amy Boone zuschneiden konnte und ergo nicht mehr als Frontman im Zentrum stand – gab es ja Willy's ursprüngliche Band Richmond Fontaine noch. Irgendwann wurde ihm dann die Mehrfachbelastung mit zwei Bandprojekten und seiner parallel laufenden Karriere als Autor von inzwischen sechs Romanen dann doch zu viel. 2016 beendete Vlautin das Kapitel Richmond Fontaine und betrachtet seither die Delines als sein hauptsächliches Musikvehikel. 2016 geriet Amy Boone allerdings in einen schweren Autounfall, von dem sie sich nur langsam erholen konnte, so dass das zweite Delines-Album „The Imperial“ erst 2019 erscheinen konnte (und Willy sein erstes Solo-Album „The Kill Switch“ zwischen schieben konnte). Dummerweise gerieten die Delines danach dann auch gleich in den Pandemie-Strudel, sodass das dritte Album „The Sea Drift“ erst jetzt erscheinen kann."

Zentrum Altenberg, Oberhausen

Das Zentrum Altenberg ist ein soziokulturelles Zentrum auf dem Gelände der ehemaligen Zinkfabrik Altenberg. Die Location in der Schlosserei ist einmalig, hervorragende Akustik, tolles Licht, gutes Personal - die ideale Umgebung für ein fantastisches Konzerterlebnis.

Das Zentrum Altenberg ist mit dem Auto und der Bahn problemlos zu erreichen. Direkt gegenüber befindet sich ein riesiger Park + Ride Parkplatz der Deutschen Bahn. Die Parkplätze sind allesamt kostenlos.

srf_start_screen_1280_sketch_coloured
GDPR Cookie Consent with Real Cookie Banner