Die Rheinische Post berichtet am 28.05.2018 in der Rubrik Kultur u. a. über das Static Roots Festival:

“Es gehört nicht zu den größten Festivals im Land, aber gewiss zu denen, in denen das meiste Herzblut steckt: Am 13. und 14. Juli präsentiert das Static Roots Festival wieder eine handverlesene Auswahl von Bands und Musikern, die sich alle nicht gegen das Etikett „Americana“ wehren werden, gleichwohl aber zwei abwechslungsreiche Tage versprechen. Was nicht nur, aber auch damit zusammenhängt, dass die Gruppen sich dem Genre mit ganz unterschiedlichen Wurzeln angenähert haben. Terra Lightfood etwa, die den Freitagabend rocken wird, kommt aus Kanada, Prinz Grizzley hingegen aus Österreich, derweil die Cordovas für den krönenden Abschluss am Samstag aus Nashville anreisen. Das Schöne an diesem Zusammentreffen ist: Die Musiker kommen auch als Fans und sind nicht nur auf der Bühne, sondern auch davor zu erleben. Man mag – noch – nicht alle ihre Namen kennen, aber man wird sie mögen.”

Quelle: Rheinische Post online unter https://rp-online.de/panorama/wissen/vulkan-und-kraftwerk_aid-22890517

Der vollständige Artikel ist hier zu finden: https://staticrootsfestival.com/wp-content/uploads/2018/05/rp20180528-srf.pdf